Sie befinden sich hier:

  1. Leistungsbeschreibung
  2. 2- Startseitengestaltung

Startseiten-Design TYPO3 7.6

Die neuen Musterwebsites für KV, LV und OV sind "responsive". Sie reagieren auf Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktops und passen den Seitenaufbau an. Wie dies im Detail aussieht, zeigt das folgende Dokument in der Wissensbörse. Link.

KV-Musterseite neues Startseiten-Design

Zusammenspiel von DRK-Logo und Verbandsname

In der Mustervorlage wurde der DRK-Verbandsname entsprechend den Erscheinungsbild-Vorgaben umgesetzt.

Schriftenauswahl für die Musterwebseiten - Arial oder Helvetica Neue LT?

Die Schriften Arial und Helvetica Neue LT sind für die Musterwebseiten laut Styleguide vorgegeben. Wenn Helvetica mit den Schriftschnitten Helvetica Neue Light und Helvetica Medium genutzt werden, muss diese DRK-Gliederung in jedem Jahr erneut bei Monotype Schriftenlizenzen für Helvetica NT kaufen; jeder Schriftschnitt, Light, Italic und Regular, einzeln, bei Webanwendungen als Webserver-Lizenz. Der Standardpreis dafür ist 1.100 Euro pro Jahr.

Legale Lösung der Schriftenauswahl

Die rechtlich unbedenkliche Lösung des Schriftenproblems besteht darin, dass der Webuser die Schriften sich anzeigen lässt, die auf seinem Rechner vorhanden sind.

 Entsprechend heißt die Weisung: font-family: HelveticaNeueLT,Open Sans,Arial,Helvetica,sans-serif;

 Zur Erläuterung dieser Regel:

  1. HelveticaNeueLT wird angezeigt, wenn die Schrift auf dem PC des Users vorhanden sind
  2. wenn diese nicht vorhanden ist, dann wird Open Sans gezeigt. Hierbei handelt es sich um eine Schrift, die richtig eingebunden kostenfrei ist und mit der feinen Linienführung der HelveticaNeueLT am nächsten kommt,
  3. wenn diese nicht vorhanden ist, wird Arial gezeigt
  4. wenn diese nicht vorhanden ist, wird Helvetica gezeigt
  5. wenn diese nicht vorhanden ist, wird eine serifenfreie Schrift gezeigt.

 Zur Ansicht hier die Open Sans:

Lösung der Schriftenauswahl, wenn Schriftenlizenzen durch die DRK-Gliederung gekauft worden sind

 @include drk-font-face('HelveticaNeueLT', '../Fonts/HelveticaNeueLT-Light');@include drk-font-face('HelveticaNeueLT', '../Fonts/HelveticaNeueLT-Medium', bold);@include drk-font-face('HelveticaNeueLT', '../Fonts/HelveticaNeueLT-Light-Italic', normal, italic);html {    font-size: $drk-base-font-size;}body {    color: $inuit-base-text-color;    font-family: $drk-font-family;    font-size: $base-font-size-small-up;    @media #{$medium-up}{        font-size: $base-font-size-medium-up;    }    @media #{$large-up}{        font-size: $base-font-size-large-up;    }}

Diese Regel bedeutet, dass der Inhaber der Website die Schrift 'HelveticaNeueLT', '../Fonts/HelveticaNeueLT-Light' bereitstellt, da er Inhaber einer gültigen Serverlizenz der Schrift ist. Es sollte auch im DRK e.V. geprüft werden, ob dies tatsächlich zutrifft und welche Unterlagen den Erwerb einer Schriften-Serverlizenz belegen.

Abmahnpraxis: Der Erwerb einer Schriften-Serverlizenz kann seitens der Schriftenlizenz-Herausgeber Linotype leicht überprüft werden. Man schaut nach, ob der Inhaber der Website, siehe Impressum, die Serverlizenz der Schrift 'Helvetica NeueLT' und deren drei Schriftschnitte erworben hat. Wenn nicht, werden automatisch Abmahnbriefe versandt, die mehrere tausend Euro teuer sein können, da neben Abmahngebühren von ca. 700 Euro auch Lizenznachforderungen gemäß der Seitenaufrufe der Website in Rechnung gestellt werden können. Dieses Muster wendet im Foto-Lizenzbereich seit Jahren die Fotoagentur Getty Images regelmäßig gegen DRK-Gliederungen an, was zu viel Aufregung und hohen Kosten geführt hat. 

Haftung: Würde die Musterstadt von uns mit diesem Template versehen, wären wir die Verursacher des Lizenzbruchs und wären für die Rechtsverletzung haftbar. Das gilt auch für den Fall, dass dieses zweite Template deaktiviert ausgeliefert wird.